Headerneu
Gibsy Swing mit "Nid de Poule"

Am Samstag, 13. Januar, gibt es ein Leckerbissen für Freunde des Gibsy Swings im Windecker Schlosskeller.

Weiterlesen ...
37. Nidderauer Silvesterpokal

Der 37. Nidderauer Silvesterpokal – ein Hallenfußballturnier des SV Victoria Heldenbergen 1910 und des SC Eintracht/Sportfreunde Windecken mit zehn Teilnehmern für einen guten Zweck.

Weiterlesen ...
Alles Cello

"Das beste dreizehnjährige Celloensemble" namens Cellyptica gab dieser Tage eines seiner mitreißenden Konzerte.

Weiterlesen ...
Geschenkideen für Musikliebhaber

Geschenkideen für kurz entschlossene Musikliebhaber bietet die Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden an.

Weiterlesen ...
Adventliche Kirchenkonzerte

Zwei adventliche Kirchenkonzerte kündigen verschiedene Ensembles der Musikschule an.

Weiterlesen ...
Autoknacker unterwegs

Insgesamt acht Fahrzeuge des Herstellers BMW in den Ortsteilen Windecken und Heldenbergen waren in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag das Ziel von Autoaufbrechern.

Weiterlesen ...
Orchesterprojekt

Das dritte Orchesterprojekt des „Jungen Sinfonieorchesters des Main-Kinzig-Kreises“ startet am 2. Februar unter der künstlerischen Leitung von Christoph Möller von der Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden.

Weiterlesen ...

Insgesamt acht Fahrzeuge des Herstellers BMW in den Ortsteilen Windecken und Heldenbergen waren in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag das Ziel von Autoaufbrechern.

Die Polizei berichtet: "Die Täter schlugen Fensterscheiben der Fahrzeuge ein und stahlen Lenkräder samt Airbags und teilweise auch die eingebauten Navigationssysteme. Lediglich eines der Fahrzeuge ließen die Täter nach dem Einschlagen der Scheibe zurück, ohne etwas zu stehlen. Die Autos waren in folgenden Straßen geparkt: Händelstraße, Saalburgstraße, Jenny-Rothschild-Straße, Castellring, Alexandra-Harder-Straße, Max-Pechstein-Straße und Friedberger Straße. Bereits in der Nacht zum 01.12.2017 (Freitag) waren acht BMW in Nidderau aufgebrochen worden. Die Kriminalpolizei prüft, ob hier dieselben Täter am Werk waren und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden."