Headerneu
„Musik für Mäuse“

Vom 2. Mai an, jeweils mittwochs von 16.30 bis 17.15 Uhr, startet ein neuer Eltern-Kind-Schnupperkurs „Musik für Mäuse“ der Musikschule-Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden im Alten Rathaus Niederdorfelden.

Weiterlesen ...
Ukulelenkonzert

Am Sonntag, 29. April findet um 17 Uhr im Bürgertreff Kilianstädten ein Konzert mit dem Titel „Songs und Stories“ statt.

Weiterlesen ...
Musik aus den letzten vier Jahrzehnten

Am Samstag, 5. Mai, Beginn gegen 21 Uhr, tritt im Schloßkeller in Windecken die Band "Frogs Corner" auf.

Weiterlesen ...
Großes Konzert für kleine Leute

Am Sonntag, 29. April findet um 11 Uhr im Niederdorfelder Bürgerhaus, Burgstraße 5, wieder das Kinderkonzert der Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden statt.

Weiterlesen ...
IGHL wählt neuen Vorstand

Mehr als 50 Mitglieder waren auf der Jahreshauptversammlung der Interessengemeinschaft Historische Landmaschinen (IGHL)anwesend, bei der ein neuer Vorstand gewählt wurde.

Weiterlesen ...
Kurse und Workshops

Als Erweiterung ihres Unterrichtsangebotes bietet die Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden auch im April und Mai Kurse und Workshops an.

Weiterlesen ...
Großer Sound im kleinen Schlosskeller

In Nidderau, Schöneck und Niederdorfelden sollte sie bekannt sein: Die „Bigband Nidderau“ der Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden.

Weiterlesen ...

Mehr als 50 Mitglieder waren auf der Jahreshauptversammlung der Interessengemeinschaft Historische Landmaschinen (IGHL)anwesend, bei der ein neuer Vorstand gewählt wurde.

Der Verein berichtet: "Vorstandsvorsitzender Rüdiger Witzel aus Hungen und sein Stellvertreter Dr. Theo Jachmann aus Limeshain berichteten über die zahlreichen Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr. Hierzu gehörten neben der Planung und Durchführung der 29. IGHL-Brauchtumsveranstaltung auf dem Baiersröderhof in Hammersbach die Teilnahme an Ausstellungen anlässlich der DLG Messe Land & Genuss und des Erntefestes auf dem Roßmarkt in Frankfurt sowie die Durchführung von Fernfahrten mit historischen Traktoren von mehr als 700 Kilometern auf eigener Achse. Insgesamt mehr als 20 Aktivitäten/Termine zur Pflege des ländlichen Brauchtums und der Erhaltung historischer Landtechnik wurden 2017 von den mehr als 170 IGHLern wahrgenommen.

 Als  kommissarischer Finanzvorstand  konnte von Thomas Reinhardt aus Hammersbach den Mitgliedern trotz der schlechten Wetterprognosen für das Brauchtumsfest 2017, erneut gute Zahlen und ein gutes Rücklagepolster  präsentiert werden. Er informierte über die neuen Anschaffungen für das Brauchtumsfest und die Anschaffung der Vereinskleidung. Hierzu verdient Dieter Gonze aus Nidderau ganz besonderer Dank, der für die Aufbereitung der Zahlen und erstellen des Jahresabschlusses verantwortlich war.

Vorstandsmitglied und Organisationschef für die Ausstellung auf dem Baiersröderhof, Dr. Theo Jachmann aus Limeshain, berichtete über die weitere Entwicklung der Brauchtumsveranstaltung, die in diesem  Jahr für das Wochenende am 18. und 19. August terminiert ist. In diesem Jahr ist eine Sonderausstellung zum Thema "EICHER" geplant, hierzu konnte der Vorstand das so genannte Eicherrad gewinnen, welches im Rhein-Main-Gebiet noch nie zu sehen war. Auf Ausstellungen für Aufsehen sorgte jahrzehntelang des Eicherrad des gleichnamigen Traktorherstellers, welches 1970 zuletzt auf dem Münchner Oktoberfest aufgebaut war. In einem stählernen Riesenrad dreht ein 16er Eicher Traktor seine Runden und steht somit regelmäßig auf dem Kopf. Zu den weiteren Programmhighlights gehören wieder eine Hüte Vorführung  mit Border-Collies, das Scheren von Schafen, die Feldbearbeitung mit Pferden der IG Zugpferde und Historischen Landmaschinen, ebenso wie Planwagen-Rundfahrten, Strohspielplatz und ein historisches Kinderkarussell. Im vergangenen Jahr konnten die IGHLer mehr als 3000 Besucher trotz der widrigen Wetterbedingungen auf Ihrer Veranstaltung begrüßen.

 In der Versammlung wurde turnusgemäß der zehnköpfige Vorstand neu gewählt. Der Nidderauer Dieter Gonze trat bereits aus gesundheitlichen Gründen zurück, trotz seiner Abwesenheit spendeten Alle ihm tosenden Beifall für seine aktive Tätigkeit im Verein. Einstimmig wurde dann der Geschäftsführende Vorstand, bestehend aus dem Vorsitzenden Rüdiger Witzel, und seinen drei Stellvertretern Dr. Theo Jachmann, Walter Scheuerle und Thomas Reinhardt gewählt. Der erweiterte Vorstand, bestehend aus Thomas Becker, Helmut Bellinger, Walter Börner, Klaus Keuchler, Dietmar Marquardt und Michael Kapeller, wurde ebenso einstimmig gewählt. Michael Kapeller aus Hammersbach wurde in Ergänzung für den in den geschäftsführenden Vorstand berufenen Thomas Reinhardt gewählt, der hier die Nachfolge für Dieter Gonze antritt.

1992 traten folgende Mitglieder dem Verein der IGHL bei; Karin Brodt, Brunhilde Mörler, Ursula und Eberhard Schättler, Gisela und Helmut Weider, Philipp Jäger, Gerald Neff und Rudolf Schmidt, diese wurde im Zuge der Versammlung für 25-jährige treue Mitgliedschaft geehrt und mit der Jubiläumsplakette der IGHL ausgezeichnet.

Die Jahreshauptversammlung verlief insgesamt harmonisch. Zum Abschluss dankte Rüdiger Witzel nochmals der Familie Scheuerle und insbesondere dem Vorstandsmitglied Walter Scheuerle für die große Unterstützung der IGHL und die fortdauernde Bereitschaft, dem Verein eine Großveranstaltung auf dem herrlichen Areal der Staatsdomäne zu ermöglichen.