Headerneu
Streuobst und Naturschutzflächen

Am Donnerstag, 31. August, kommt der Biologe Martin Schroth um 20 Uhr in den Bürgerhof Ostheim und hält einen Vortrag über Streuobst- und Naturschutzflächen in unserer Umgebung.

Weiterlesen ...
Verkehrsbeschränkungen

Wegen des „Marktplatzspektakels“ gibt es im Bereich Marktplatz, Glockenstraße, Lehnhof und Pflücksburger Hof in Windecken Verkehrsbeschränkungen.

Weiterlesen ...
Junge Motorradfahrerin stürzt

Weil sie mit ihrem Motorrad wohl zu schnell unterwegs war, ist nach Ansicht der Polizei eine 17 Jahre alte Frau aus Windecken im sogenannten "Rathauskreisel" in Nidderau gestürzt und hat sich dabei leicht verletzt.

Weiterlesen ...
Weltkulturerbe Lorsch

Der diesjährige Ausflug des Heimat- und Geschichtsvereins Ostheim führt in die Weltkulturerbe- und Tabakstadt Lorsch am Tor zur Bergstraße.

Weiterlesen ...
Erste Hilfe-Auffrischungskurs

Kürzlich fand die turnusmäßige Nachschulung der Ersthelfer der Aascher Schnooke für Trainer, Gruppenleiter, Übungsleiter, Betreuer sowie Vorstandsmitglieder im Saalbau Schmid in Eichen statt.

Weiterlesen ...
Volles Haus beim Einschulungsgottesdienst

„Volles Haus“ meldet die Kirchengemeinde beim Einschulungsgottesdienst in der Ostheimer Kirche.

Weiterlesen ...
Kelterfest der CDU

Am zweiten Sonntag im September, 10. September, lädt die CDU Nidderau zu ihrem traditionellen Kelterfest mit Tischkickerturnier ein.

Weiterlesen ...

Die Stadtteilwehr Ostheim wurde mit dem Einsatzstichwort "F1-Brennen Strohballen" in die Eisenbahnstraße, Feldbereich am Wartbaum alarmiert.

Die Wehr berichtet: "Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannten ca. 600 Strohballen teilweise in voller Ausdehnung. Durch die Feuerwehr Nidderau wurden kleiner Brandstellen um die Strohballen abgelöscht und landwirtschaftliche Geräte mittels zwei Strahlrohren geschützt. Desweiteren wurde die angrenzende Umgebung bewässert, um einer weiteren Ausbreitung vorzubeugen. Nach Rücksprache mit dem Landwirt brennen die Strohballen kontrolliert ab. Seitens der Feuerwehr wird die Einsatzstelle in regelmäßigen Abständen nachgesehen."

Die Polizei teilt mit: "Nachdem Zeugen am Samstagnachmittag, 12.08.2017, 17:35 Uhr den Brand von ca. 1000 Heuballen in der Feldgemarkung Nidderau, Eisenbahnstraße gemeldet hatten, konnte die Polizei in Tatortnähe einen 18 Jährigen aus Nidderau, sowie einen 15 Jährigen aus Bruchköbel festnehmen. Die beiden waren durch Zeugen unmittelbar vor und nach Brandausbruch am Tatort gesehen worden. Unter anderem führten die beiden Verdächtigen zahlreiche Feuerzeuge mit sich. Die Ermittlungen durch die Kriminalpolizei dauern an. Der durch die Polizei geschätzte Sachschaden wird auf 25.000.- Euro beziffert. Weitere Zeugenhinweise werden durch die Polizei unter der Rufnummer 06181 - 100 123 erbeten."

 

Wetter Nidderau

Aktuelle Nachrichten jetzt auch auf dem Handy...