Headerneu
Auf Achse

Vor kurzem unternahmen etwa 50 Senioren des TV Windecken einen Tagesausflug in die nördliche Rhön zur Grenzgedenkstätte „Point Alpha“ bei Rasdorf und zum Früchteteppich in der Alten Kirche von Sargenzell.

Weiterlesen ...
Intensiv geprobt

Mit kraftvollen Paukenschlägen sowie mit zarten Harfentönen probte das Blasorchester Nidderau (BON) intensiv für das große Konzertereignis am 18. November um 20 Uhr in der Kultur- und Sporthalle.

Weiterlesen ...
Zwischen Wetterau und Vogelsberg

An einem goldenen Oktobertag machten sich 23 Mitglieder des Ski- und Wanderclubs Windecken auf den Weg nach Usenborn zum Start einer 17 Kilometer langen Wanderung.

Weiterlesen ...
Medienflohmarkt

Am Sonntag, 12. November, steht der vierte Medienflohmarkt des Fördervereins der Stadtbücherei Nidderau auf dem Terminkalender.

Weiterlesen ...
Karnevalistisches Schlachtessen

Zum achten Mal organisiert der Kultur-, Tanzsport- und Carnevalsverein „Die Aascher Schnooke“ im Saalbau Schmid in Eichen am Freitag, 17. November, ab 18:11 Uhr, seine Eröffnungsveranstaltung der neuen Faschingskampagne.

Weiterlesen ...
Feuerwehr fängt "Reptil"

Die Stadtteilwehr Heldenbergen wurde mit dem Einsatzstichwort "Tierrettung-Kaiman einfangen, Eigenschutz beachten" in die Feldgemarkung der verlängerten Büdinger Straße alarmiert.

Weiterlesen ...
Betrugsgefahr

Dem Fachbereich Soziales der Stadt Nidderau wurde mitgeteilt, dass Nidderauer Bürgern aktuell telefonisch Beratungsgespräche zur Seniorenberatung im Rahmen eines Hausbesuches angeboten werden.

Weiterlesen ...

Bei einer Großübung in Erbstadt rettete die Jugendfeuerwehr sechs Personen aus brennendem Gebäude.

Die Wehr berichtet: "Am Samstag, den 07.10.17 kam es im Pfaffenhof in Erbstadt bei Wartungsarbeiten an der Heizungsanlage zu einer Verpuffung mit anschließendem Folgebrand, bei dem insgesamt sechs Personen verletzt wurden. Um 14:30 Uhr löste die Leistelle des Main-Kinzig-Kreises Sirenenalarm aus und alarmierte somit die Jugendfeuerwehr Nidderau und das Jugendrotkreuz zur gemeinsamen Abschlussübung. Sofort war das Martinhorn der anrückenden Nachwuchskräfte in ganz Erbstadt zu hören. Kaum an der Einsatzstelle eingetroffen, wurden in Windeseile Schläuche verlegt und Trupps eingeteilt, die ins brennende Gebäude zur Menschenrettung vorgehen sollten. Innerhalb kürzester Zeit wurden die sechs verletzten Personen, darunter vier Mimen des DRK Nidderau und 2 Übungspuppen, aus dem Haus gerettet und an das Jugendrotkreuz übergeben. Diese hatten in der Zwischenzeit im benachbarten Feuerwehrhaus einen Behandlungsplatz aufgebaut, um dort die täuschend echt geschminkten Verletztendarsteller fachmännisch versorgen und behandeln zu können. Kurze Zeit später war der „Brand“ gelöscht und die Übungsnachbesprechung wurde im Feuerwehrhaus Erbstadt durchgeführt. Hier ernteten die Jugendlichen großes Lob vom Stadtjugendwart Thilo Birnbaum und dem Stadtbrandinspektor Volker Reis, die sich während der Übung vom sehr guten Ausbildungsstand überzeugten. Aber auch der Erste Stadtrat Rainer Vogel verfolgte gespannt den Verlauf der Übung und fand anschließend nur lobende Worte. Alles in Allem war es eine sehr gelungene Abschlussübung, die vom Jugendwart der Feuerwehr Erbstadt Oliver Starck ausgearbeitet wurde. Im Anschluss gab es für Nils Kopmann von der Feuerwehr Heldenbergen noch eine Überraschung, denn an diesem Nachmittag erhielt er für seine langjährige Jugendarbeit in der Jugend- und Bambinifeuerwehr die Floriansmedaille in Bronze. Diese Ehrung wurde vom anwesenden Vertreter des Regionalverbandes Hanau-Land Swen Rakete durchgeführt."

 

 

 

Wetter Nidderau

Aktuelle Nachrichten jetzt auch auf dem Handy...