Headerneu
Person aus Autowrack befreit

Die Stadtteilwehren Ostheim und Heldenbergen wurden unter dem Einsatzstichwort "Verkehrsunfall - Person eingeklemmt" auf die L3009 zwischen Ostheim und Marköbel alarmiert.

Weiterlesen ...
Spenden für Feuerwehr geklaut

Gegen zwei 18 Jahre alte Männer aus Nidderau und Schöneck ermittelt die Polizei wegen des Verdachts, sich Spenden unter den Nagel gerissen zu haben, die für die Feuerwehr gedacht waren.

Weiterlesen ...
Drei Einbrüche mit wenig Beute

Gleich drei Einbrüche in der Zeit zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen im Gehrener Ring beschäftigen derzeit die Polizei in Heldenbergen.

Weiterlesen ...
Mitgliederehrung

Beim SV Victoria 1910 Heldenbergen ist es seit Jahrzehnten gängige Tradition, langjährige Vereinsmitglieder in einem angemessenen Rahmen zu ehren.

Weiterlesen ...
Winterliche Vorlesezeit

Die nächste Veranstaltung der Reihe "Winterliche Vorlesezeit" in der Stadtbücherei Nidderau ist für Freitag, 26. Januar, 16 bis 16:45 Uhr, geplant.

Weiterlesen ...
SPD lobt Investitionen

Der Kreistag hat fast einstimmig den von Landrat Thorsten Stolz (SPD) eingebrachten Haushalt des Main-Kinzig-Kreises für 2018 verabschiedet. Vom Investitionsprogramm profitieren besonders ...

Weiterlesen ...
Drei „Hinkelschen“ überreicht

Im Rahmen der Vorbereitung eines Buches zum zwanzigsten Geburtstag der Buchmesse Main-Kinzig im Jahr 2019 trafen sich in der Nidderauer Stadtbücherei ein gutes Dutzend einheimische Autoren zu einem ersten Gespräch. Die Schreiber...

Weiterlesen ...

Dieser Tage fand in der Evangelischen Kirche in Eichen eine Buchvorstellung über die Kriegschronik des Dorfes statt.

Die Organisatoren berichten: "Präsentiert wurde die Kriegschronik von Eichen und Erbstadt 1914 - 1918, die der damalige Pfarrer Karl Wilhelm Castendyck verfasste. In der Chronik, deren Original im Pfarramt Eichen-Erbstadt verwahrt wird, schildert der Pfarrer die Auswirkungen des Ersten Weltkriegs auf die Lebensverhältnisse in den beiden Dörfern. Das Buch ist in der Reihe „Quellen und Forschungen zur hessischen Geschichte“ erschienen, die von der Historischen Kommission für Hessen veröffentlicht wird. Herausgegeben wurde das Buch von Prof. Dr. Jürgen Müller (Goethe-Universität Frankfurt), der in Eichen wohnt. Mitgewirkt haben ferner Dr. Friederike Erichsen-Wendt und Katja Alt. Die Publikation wurde ermöglicht durch finanzielle Zuschüsse der Bürgerstiftung Nidderau, der Stadt Nidderau, des Main-Kinzig-Kreises, der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen und des Evangelischen Presseverbandes Kurhessen-Waldeck. Die Einwerbung der Fördermittel wurde unterstützt durch den Heimat- und Geschichtsverein Ostheim. Im Laufe der Veranstaltung dankte Jürgen Müller den Förderern und übergab deren anwesenden Vertretern jeweils ein Exemplar des Buches.

Auf dem Foto sind (von links): Jürgen Müller, Heinrich Pieh (Heimat- und Geschichtsverein Ostheim), Renate Bürgin und Elgerd Heppding (beide Bürgerstiftung Nidderau), Martin Birkenfeld (Steinheim), Hans-Günter Frech (Heimat- und Geschichtsverein Ostheim).

Wetter Nidderau

Aktuelle Nachrichten jetzt auch auf dem Handy...