Headerneu
Person aus Autowrack befreit

Die Stadtteilwehren Ostheim und Heldenbergen wurden unter dem Einsatzstichwort "Verkehrsunfall - Person eingeklemmt" auf die L3009 zwischen Ostheim und Marköbel alarmiert.

Weiterlesen ...
Spenden für Feuerwehr geklaut

Gegen zwei 18 Jahre alte Männer aus Nidderau und Schöneck ermittelt die Polizei wegen des Verdachts, sich Spenden unter den Nagel gerissen zu haben, die für die Feuerwehr gedacht waren.

Weiterlesen ...
Drei Einbrüche mit wenig Beute

Gleich drei Einbrüche in der Zeit zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen im Gehrener Ring beschäftigen derzeit die Polizei in Heldenbergen.

Weiterlesen ...
Mitgliederehrung

Beim SV Victoria 1910 Heldenbergen ist es seit Jahrzehnten gängige Tradition, langjährige Vereinsmitglieder in einem angemessenen Rahmen zu ehren.

Weiterlesen ...
Winterliche Vorlesezeit

Die nächste Veranstaltung der Reihe "Winterliche Vorlesezeit" in der Stadtbücherei Nidderau ist für Freitag, 26. Januar, 16 bis 16:45 Uhr, geplant.

Weiterlesen ...
SPD lobt Investitionen

Der Kreistag hat fast einstimmig den von Landrat Thorsten Stolz (SPD) eingebrachten Haushalt des Main-Kinzig-Kreises für 2018 verabschiedet. Vom Investitionsprogramm profitieren besonders ...

Weiterlesen ...
Drei „Hinkelschen“ überreicht

Im Rahmen der Vorbereitung eines Buches zum zwanzigsten Geburtstag der Buchmesse Main-Kinzig im Jahr 2019 trafen sich in der Nidderauer Stadtbücherei ein gutes Dutzend einheimische Autoren zu einem ersten Gespräch. Die Schreiber...

Weiterlesen ...

Im Rahmen der Vorbereitung eines Buches zum zwanzigsten Geburtstag der Buchmesse Main-Kinzig im Jahr 2019 trafen sich in der Nidderauer Stadtbücherei ein gutes Dutzend einheimische Autoren zu einem ersten Gespräch. Die Schreiber hatten sich bereit erklärt, jeweils einen Beitrag mit örtlichem Bezug zu liefern.

Die Bücherei berichtet: "Einer dieser Autoren ist der in Nidderau-Windecken lebende und auch dort aufgewachsene Ronald Bach, der vor Beginn der Zusammenkunft dem Leiter der Stadtbücherei, Raphael Jung, drei signierte Exemplare seines Buches „Vom Hinkelsche uff’s Gickelsche“ (2014 Cocon-Verlag Hanau, ISBN-Nr. 9783863142759) überreichte. Bach beschreibt in seinem Buch die Entwicklung des Windecker „Ur-Dialekts“ über den momentan noch verbreiteten, aber mehr und mehr abgeschwächten „Rhein-Main-Dialekt“ hin zum Hochdeutschen. Er findet es schade, dass damit ein Kulturgut langsam verschwindet. „Kein Kind spricht mehr die ursprüngliche Windecker Mundart, und selbst der softere Rhein-Main-Dialekt wird fast nur noch von den älteren Mitbürgern gesprochen“, stellt er fest. Das Buch untersucht zum Einen die Ursachen für diese Entwicklung und deren gesellschaftliche Auswirkungen. Zum Anderen enthält es zur unterhaltsamen Auflockerung  für die Leser auch zahlreiche heitere und  zum Nachdenken anregende Mundartgeschichten in beiden Dialektvarianten. Diese hätten so oder so ähnlich tatsächlich in Bachs Heimatstadt passieren können. Darüber hinaus versucht der Windecker Historiker Erhard Bus in einem Gastbeitrag zu ergründen, weshalb sich die Windecker Mundart von denen der Nachbargemeinden unterscheidet. Die Illustrationen lieferte übrigens der im Hanauer Raum und darüber hinaus bekannte Zeichner „Rautie“ alias Michael Rautenberg."

Büchereileiter Raphael Jung (links) und Autor Ronald Bach.

Wetter Nidderau

Aktuelle Nachrichten jetzt auch auf dem Handy...