Headerneu
Treffen zum Projekt „LernOrt Bauernhof“

 

Pfarrer a. D. Otto Löber vom Freundeskreis Hof Buchwald e.V. hatte eingeladen und knapp zwanzig interessierte Pädagoginnen und Pädagogen kamen zum ersten informellen Austausch über das Projekt „LernOrt Bauernhof“ auf dem Nidderauer...

Weiterlesen ...
Infoveranstaltung „Vorsorge“

Der VdK Ortsverband Nidderau berichtet von seiner Infoveranstaltung zum Thema „Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung.

Weiterlesen ...
Einbruch in Gaststätte

In der Nacht zum Donnerstag stiegen unbekannte Einbrecher in eine Gaststätte im Gehrener Ring in Heldenbergen ein und ließen Bargeld mitgehen.

Weiterlesen ...
Beratungsgespräch mit Rechnungshof

Dieser Tage fand in nichtöffentlicher Sitzung eine Informationsveranstaltung vom Hessischen Rechnungshof (Beratungsstelle Nicht-Schutzschirmkommune, NSK) statt.

Weiterlesen ...
Clevere Mädchen, magische Tiere

Die Bertha-von-Suttner-Schule ehrt dieser Tage die Besten im Vorlesewettbewerb.

Weiterlesen ...
Heringsessen der SPD Eichen - Erbstadt

Die SPD Eichen - Erbstadt hatte zum traditionellen Heringsessen erneut in den Saalbau Schmid eingeladen. Eine Reihe von Mitgliedern, Freunde, Bekannte und interessierte Bürgerinnen und Bürgern waren zur Veranstaltung erschienen.

Weiterlesen ...
Blind-Date in der Stadtbücherei

 

Lassen Sie sich ein auf eine Reise ins Ungewisse - auf ein Blind Date mit einem Buch in der Stadtbücherei in Nidderau.

Weiterlesen ...

Die 1. Herrenmannschaft des Nidderauer Tischtennisclubs ist als Aufsteiger nicht ganz überraschend auf dem 1. Tabellenplatz wiederzufinden.

Der Verein berichtet: "Unter dem Leitwolf Phil Studebaker (Bilanz 15:7), kann die Mannschaft sorgenfrei durch die Bezirksoberliga marschieren. Er hält Ihnen sämtliche organisatorischen Probleme vom Hals. Der Abschluss der Hinrunde, war historisch gesehen die beste Saison in der Nidderauer Tischtennisgeschichte. Fabian Sandig, war in schon seiner Jugend ein Nidderauer-Bub, damals einer der besten in Hessen und aktuell ist er der beste Spieler im Umkreis, dies wird von einer 27:1 Bilanz unterstrichen. Durch einen sehr guten Zusammenhalt und Teamgeist ist es durchaus möglich an einen Aufstieg in die Verbandsliga zu denken, die Rückrunde hat allerdings gerade erst begonnen und es dürfte ein spannender Kampf um Platz 1 mit dem direkten Rivalen TV Okarben werden.

Die 2. Herrenmannschaft befindet sich aktuell auf dem 8. Tabellenplatz. Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Ralf Schräder und Aziz Tahir konnte in der Hinrunde nicht aus dem Vollen geschöpft werden. Die positive Nachricht ist, dass Klaus Weitzel von dem starken Höchst/Nidder zu uns gewechselt ist und sicherlich eine Bereicherung für die Mannschaft bedeutet. Aziz Tahir ist auch wieder fit und kann angreifen. Sollte die Mannschaft komplett auftreten, wird diese mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Die aktuell beste Bilanz spielt Florian Zeller mit 12:5.

Die 3. Herrenmannschaft ist unser Sorgenkind und steht in der Kreisliga auf dem letzten Tabellenplatz. In der letzten Saison wurde der Abstieg gerade noch verhindert. Diese Saison braucht es nun viel Kampfgeist und Topleistungen der einzelnen Spieler. Karl-Werner Schössow hat sich von seiner schweren Verletzung wieder erholt und wird als Hoffnungsträger gesehen. Auch die Damenersatzspielerinnen können den Herren unter die Arme greifen und dies hat sich durchaus positiv in der Vergangenheit bewährt. Hier heißt es nun, Daumen drücken…

Die 4. Herrenmannschaft ist in der 2. Kreisklasse auf einem souveränen 3. Tabellenplatz. Das ist vor allem der tadellosen Leistung von Peter Werner (15:4) und Stephan Gassner (10:3) zu verdanken. Darüber hinaus stehen Fritz/Gassner mit 8:1 Doppeln mehr als gut da und führen die lokalen Ranglisten an.

Der NTTC-Schülernachwuchs wird tatkräftig von Moritz Wenzel und Fabian Sandig unterstützt, das macht sich durchaus positiv bemerkbar an der Anzahl der Teilnehmer im Kindertraining. Bei professioneller Arbeit steht der Spaß trotzdem im Vordergrund. Ein sehr gutes Beispiel dafür ist Felix Tanner, der als Ausnahmetalent gilt und eine 17:2 Bilanz in der Schüler-Kreisliga spielt. Wir würden uns auf neue Gesichter im Training freuen.

Die 1. Damenmannschaft steht aktuell auf dem 8. Tabellenplatz in der Bezirksoberliga und die beste Bilanz spielte Monika Merz, die auch tatkräftig bei den Herren Ersatzweise aushilft und sehr positiv spielt.