Headerneu
Treffen zum Projekt „LernOrt Bauernhof“

 

Pfarrer a. D. Otto Löber vom Freundeskreis Hof Buchwald e.V. hatte eingeladen und knapp zwanzig interessierte Pädagoginnen und Pädagogen kamen zum ersten informellen Austausch über das Projekt „LernOrt Bauernhof“ auf dem Nidderauer...

Weiterlesen ...
Infoveranstaltung „Vorsorge“

Der VdK Ortsverband Nidderau berichtet von seiner Infoveranstaltung zum Thema „Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung.

Weiterlesen ...
Einbruch in Gaststätte

In der Nacht zum Donnerstag stiegen unbekannte Einbrecher in eine Gaststätte im Gehrener Ring in Heldenbergen ein und ließen Bargeld mitgehen.

Weiterlesen ...
Beratungsgespräch mit Rechnungshof

Dieser Tage fand in nichtöffentlicher Sitzung eine Informationsveranstaltung vom Hessischen Rechnungshof (Beratungsstelle Nicht-Schutzschirmkommune, NSK) statt.

Weiterlesen ...
Clevere Mädchen, magische Tiere

Die Bertha-von-Suttner-Schule ehrt dieser Tage die Besten im Vorlesewettbewerb.

Weiterlesen ...
Heringsessen der SPD Eichen - Erbstadt

Die SPD Eichen - Erbstadt hatte zum traditionellen Heringsessen erneut in den Saalbau Schmid eingeladen. Eine Reihe von Mitgliedern, Freunde, Bekannte und interessierte Bürgerinnen und Bürgern waren zur Veranstaltung erschienen.

Weiterlesen ...
Blind-Date in der Stadtbücherei

 

Lassen Sie sich ein auf eine Reise ins Ungewisse - auf ein Blind Date mit einem Buch in der Stadtbücherei in Nidderau.

Weiterlesen ...

Gleich drei ungewöhnliche Fälle wurden der Polizei in Nidderau zu Protokoll gegeben.

Die Beamten berichten: "Zu einem nichtalltäglichen Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer angeblich von einem Personenwagen erfasst wurde, sind am Samstagabend Beamte der Polizeistation Hanau II gerufen worden. In der Ostheimer Straße in Windecken gab ein 30 Jahre alter Radfahrer an, auf dem Gehweg gefahren und in Höhe der Wartbaumstraße von hinten von einem PKW erfasst worden zu sein. Obwohl er zu Boden fiel und sich leicht verletzte, sei der Wagen einfach weitergefahren. Ob sich das alles tatsächlich so zugetragen hat, muss die Polizei nun prüfen und hofft auf Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Erste Zweifel an der Schilderung des Velo-Fahrers kamen den aufnehmenden Beamten, als sie bei dem Nidderauer einen Atemalkoholtest durchführten und dieser einen Wert von 2,4 Promille anzeigte. Zudem räumte er ein, vor der Fahrt auch noch Cannabis geraucht zu haben. Nach Schilderung der Ordnungshüter zeigte der 30-Jährige allerdings keinerlei Ausfallerscheinungen und dürfte demnach wohl nicht das erste Mal verschiedensten Drogen gefrönt haben. Wer etwas zu dem Vorfall sagen kann, wird gebeten, sich bei der Unfallfluchtgruppe in Langenselbold unter der Rufnummer 06183 911550 zu melden.

Gassi-Geherin muss an grüner Ampel zurückspringen: Wohl nur ihrem guten Reaktionsvermögen ist es zu verdanken, dass ein Ehepaar aus Nidderau am vergangenen Freitagmorgen auf der Bundesstraße 521 bei Eichen unverletzt blieb. Die beiden waren am Morgen mit ihrem Hund in Richtung Feld unterwegs und wollten gegen 8.25 Uhr die Bundesstraße an einer Fußgängerampel überqueren. Obwohl sie "grün" hatten und schon andere Fahrzeuge warteten, habe die Fahrerin eines roten VW Polos diese Fahrzeuge überholt und sei an dem Ehepaar flott vorbeigefahren. Die Frau, die schon loslaufen wollte, habe einen Sprung zurück machen müssen, um nicht von dem Wagen erfasst zu werden; sie blieb zum Glück unverletzt. Die Polo-Fahrerin hingegen sei einfach weitergefahren. Wer Hinweise zu der Flüchtigen, beziehungsweise dem roten Kleinwagen mit Büdinger Kennzeichen (BÜD) machen kann, wird gebeten, sich an die Polizeistation Hanau II unter der Rufnummer 06181 90100 zu wenden.

Sprayer verursachen Schaden: Auf rund 1000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den unbekannte Sprayer am Sonntagnachmittag, beziehungsweise -abend an einer Hausfassade in der Eugen-Kaiser-Straße hinterlassen haben. Dort wurden in der Zeit zwischen 17.30 Uhr und 20.10 Uhr mit schwarzer Farbe die Buchstaben SNR aufgesprüht. Hinweise zu den Verursachern nimmt die Polizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 90100 entgegen."