Headerneu
Treffen zum Projekt „LernOrt Bauernhof“

 

Pfarrer a. D. Otto Löber vom Freundeskreis Hof Buchwald e.V. hatte eingeladen und knapp zwanzig interessierte Pädagoginnen und Pädagogen kamen zum ersten informellen Austausch über das Projekt „LernOrt Bauernhof“ auf dem Nidderauer...

Weiterlesen ...
Infoveranstaltung „Vorsorge“

Der VdK Ortsverband Nidderau berichtet von seiner Infoveranstaltung zum Thema „Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung.

Weiterlesen ...
Einbruch in Gaststätte

In der Nacht zum Donnerstag stiegen unbekannte Einbrecher in eine Gaststätte im Gehrener Ring in Heldenbergen ein und ließen Bargeld mitgehen.

Weiterlesen ...
Beratungsgespräch mit Rechnungshof

Dieser Tage fand in nichtöffentlicher Sitzung eine Informationsveranstaltung vom Hessischen Rechnungshof (Beratungsstelle Nicht-Schutzschirmkommune, NSK) statt.

Weiterlesen ...
Clevere Mädchen, magische Tiere

Die Bertha-von-Suttner-Schule ehrt dieser Tage die Besten im Vorlesewettbewerb.

Weiterlesen ...
Heringsessen der SPD Eichen - Erbstadt

Die SPD Eichen - Erbstadt hatte zum traditionellen Heringsessen erneut in den Saalbau Schmid eingeladen. Eine Reihe von Mitgliedern, Freunde, Bekannte und interessierte Bürgerinnen und Bürgern waren zur Veranstaltung erschienen.

Weiterlesen ...
Blind-Date in der Stadtbücherei

 

Lassen Sie sich ein auf eine Reise ins Ungewisse - auf ein Blind Date mit einem Buch in der Stadtbücherei in Nidderau.

Weiterlesen ...

Bereits seit mehreren Jahren plant der Verein für Vor- und Frühgeschichte im unteren Niddertal e.V. interessierten Personen und vor allem Schulklassen anschaulich Einblick in das Leben der jungsteinzeitlichen Bandkeramiker anhand eines begehbaren Modells geben zu können.

Der Verein berichtet weiter: "In diesem Jahr, pünktlich zum 30jährigen Bestehens des Vereins soll die museale Rekonstruktion nun errichtet werden. Die Stadt Nidderau stellt dafür das Grundstück am Hexenturmgarten, unterhalb des Windecker Schlosses, zur Verfügung. Ein solches Vorhaben kann nicht allein in Eigenleistung zu einem erfolgreichen Ende gebracht werden, daher besteht nun die Möglichkeit für Sie, uns zu unterstützen. Sie leisten damit einen Beitrag zur Attraktivität Nidderaus und zur kulturellen und historischen Bildung in unserer „lebendigen Stadt mit Geschichte“. Derzeit sind trotz Eigenleistungen, die in erheblichem Maße eingeplant sind, sowie bereits eingegangener Spenden und Eigenkapital, rund 55.000 Euro zu beschaffen. Sie können mit Ihrer Spende einen Beitrag zur Realisierung des Projektes leisten. Spenden Sie jetzt an VVFN e.V., Frankfurter Volksbank e.G. (SWIFT BIC: FFVBDEFF), IBAN: DE 67 5019 0000 0006 5011 25, Verwendungszweck: Projekt Museale Rekonstruktion. Wir sind beim Finanzamt Hanau unter Nr.: 250 53 446 als gemeinnütziger Verein anerkannt. Eine Spendebescheinigung wird ausgestellt. Sollten mehr Spenden eingehen, als für dieses Projekt benötigt, so werden die Gelder für andere kulturell-historische Projekte des VVFN e.V. verwendet. Bitte teilen Sie uns im Falle Ihrer Spende spätestens bis zum 31.03.2018 mit, ob Sie auf unserer Sponsorentafel genannt werden wollen und senden Sie uns ggf. Ihr Logo in Druckqualität zu. Weitere Informationen (Projektbeschreibung und Kostenplan) entnehmen Sie bitte dem Anhang."