Headerneu
Vollsperrung der Windecker Straße

Vollsperrung der Windecker Straße im Bereich Homburger Straße und Kreuzungsbereich Konrad-Adenauer-Allee/ Büdesheimer Straße aus Fahrtrichtung Ortsmitte kommend in Heldenbergen.

Weiterlesen ...
Hauptvorstand konstituiert

Der neue Hauptvorstand der „Erschter Noachteule“ hat sich konstituiert.

Weiterlesen ...
Sängervereinigung startet in bewegtes Frühjahr

Vielen Vereinen steht ein Generationswechsel im Vorstand noch bevor, bei der Sängervereinigung Nidderau-Windecken e.V. ist dieser bereits gelungen.

Weiterlesen ...
Fantasy beim BON

Mit einem fantasievollen Konzertprogramm präsentiert sich das Blasorchester Nidderau (BON) unter der musikalischen Leitung von Andreas Weil am 6. Mai in der Willi-Salzmann-Halle in Windecken.

Weiterlesen ...
Showtanzgruppe TOXIC gewinnt Goldmedaille

Die Showtanzgruppe TOXIC der Aascher Schnooke gewinnt Goldmedaille bei der German Dance Trophy.

Weiterlesen ...
Eröffnung des Freizeitgeländes Allee Süd

 Am Samstag, 5. Mai, wird um 10 Uhr das neue Freizeitgelände im Baugebiet „Allee Süd“ in Nidderau offiziell eröffnet.

Weiterlesen ...
STADTRADELN ab dem 1.Mai

Nidderau nimmt zum zweiten Mal an der Kampagne des Klima-Bündnis teil, welche dieses Jahr ihr 11. Jubiläum feiert. Jetzt heißt es: Radeln für ein gutes Klima!

Weiterlesen ...

Die Nidderauer SPD hat sich kürzlich im Rahmen einer Ortsbegehung einen Überblick über die Baumaßnahmen zum Bürgerhaus-Anbau an der Eicher Turnhalle verschafft.

Das Fazit der Partei: "Es geht schnell voran mit den Bauarbeiten. Keine acht Monate nach dem ersten Spatenstich steht der gesamte Rohbau, der Innenausbau ist im vollen Gange. Große Projekte können eben nicht nur gut, sondern auch zügig realisiert werden", freut sich der Nidderauer SPD-Vorsitzende und Kreistagsabgeordnete Vinzenz Bailey und führt weiter aus "die von Bürgermeister Gerhard Schultheiß forcierte Eröffnung pünktlich zur Eicher Kerb ist damit weiter möglich."

Die SPD erinnert daran, dass Eichen eine moderne und angemessene Begegnungsstätte für die Bürger verdient hat. "Insgesamt werden 1,5 Mio. € in das Bürgerhaus investiert, darin enthalten 280 T. € Zuschüsse. Hier kommt das Geld bei den Bürgern direkt an und die Begegnungsstätte ist fortan in Bürgerhand. Die Miete für den bisherigen Saalbau Schmid hätte sich nicht nur auf 1,4 Mio. € in zwanzig Jahren belaufen, sondern die Umbaupläne von Rolf Schmid mit einer Überdachung der Einfahrt als eine Art 'Foyer' waren einfach nur unzureichend für die Bedürfnisse der Vereine. Da war es wirtschaftlich sinnvoll, modernes, öffentliches Eigentum zu schaffen, anstatt Privatleuten Geld für überteuerte Mieten zu überweisen", so Bailey weiter.

Der Ortsvorsteher Sam Pfeifer stellt fest: "Für die Eicher Vereine wird mit Eröffnung der Begegnungsstätte eine spürbare Verbesserung der Raumsituation eintreten. Auf einer Bruttogeschossfläche von 500 qm und zwei schalldicht abtrennbaren Sälen können zukünftig mehrere Vereine gleichzeitig den Bürgerhaus-Anbau nutzen. An anderer Stelle hätte dieser Bedarf nie erfüllt werden können. Ich freue mich schon auf die zukünftigen Begegnungen und Veranstaltungen im Bürgerhaus-Anbau", so Pfeifer abschließend.

 

Vor der Baustelle (von links): Hanstheo Freywald, Florian Neumann, Bernd Zeller, Gunther Reibert, Vinzenz Bailey, Andreas Bär, Margo Ladiges, Manfred Grzan, Matthias Tscharntke, Sam Pfeifer, Helmut Brück, Bernd Heinrich und Fanny Withofs.