Headerneu
Victoria I. macht weiter

Am 23. September endet die Amtszeit der 12. Niederdorfelder Kürbiskönigin Victoria I., so dachten viele Bürgerinnen und Bürger und auch viele Insider; doch aus verschiedenen Gründen kam alles ganz anders.

Weiterlesen ...
LEON macht Schulweg sicher

Das von der Hessischen Landespolizei initiierte Projekt "LEON-Hilfeinsel" wurde in Kooperation mit Niederdorfeldener Gewerbebetrieben, der Gemeinde und dem Polizeipräsidium Südosthessen in rund 20 öffentlichen Gebäuden und Geschäften ins Leben gerufen.

Weiterlesen ...
5000 Euro für Hortprojekt

Die Sparkasse Hanau hat die neue Sparkassen-Filialleiterin in Niederdorfelden, Lisa Bäuscher, vorgestellt. Im Rahmen der Vorstellung hat die Sparkasse 5000 Euro für ein Hortprojekt gespendet.

Weiterlesen ...
40 Jahre im öffentlichen Dienst

Ihr 40-jähriges Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst konnte dieser Tage Ute Klingelhöfer in Niederdorfelden feiern.

Weiterlesen ...
Volkschor auf Achse

Mitglieder des Volkschors Niderdorfelden hatten jede Menge Kultur und Spaß in Berlin.

Weiterlesen ...
Bücherei unter neuer Leitung

Seit dem 1. September gibt es ein neues Gesicht in der Bücherei in Niederdorfelden. Christiane Winter hat die Nachfolge von Sabine Seeger angetreten.

Weiterlesen ...
Neuer Kita-Caterer

Bürgermeister Klaus Büttner hat vor der jüngsten Niederdorfelder Gemeindeverordnetenversammlung einige Mitteilungen verlesen.

Weiterlesen ...

Die CDU Niederdorfelden setzt sich für den Beitritt der Struwwelpeter-Schule zum Landesprogramm „Pakt für den Nachmittag“ ein.

Die Partei schreibt: "Um noch mehr Schülerinnen und Schülern an Grundschulen sowie an Grundstufen der Förderschulen ein verlässliches und am Bedarf orientiertes ganztägiges Bildungs- und Betreuungsangebot machen zu können, hat das Land Hessen mit dem Schuljahr 2015/2016 den sogenannten „Pakt für den Nachmittag“ gestartet. Im „Pakt für den Nachmittag“ übernehmen das Land Hessen und der Main-Kinzig-Kreis als Schulträger erstmals gemeinsame Verantwortung für ein integriertes und passgenaues Bildungs- und Betreuungsangebot. Die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler am Angebot „Pakt für den Nachmittag“ ist ein freiwilliges Angebot. Die CDU-Fraktion steht einer verpflichtenden Ganztagsschule für Grundschüler eher skeptisch gegenüber. „Die Mehrzahl der Familien brauchen zunächst eine sichere Betreuung der Kinder bis 14.30 Uhr, eine kleine Anzahl Kinder auch längere Betreuungszeiten“, so Brunhilde Steul, CDU Vorsitzende und Mitglied der CDU Fraktion. Das Ziel der Vereinbarung ist, noch stärker zu mehr Bildungsgerechtigkeit und einer besseren individuellen Förderung für die Schülerinnen und Schüler sowie zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie für die Eltern beizutragen. Teilnehmende Grundschulen verfügen an fünf Tagen in der Woche von 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr und erstmals auch in den Schulferien über ein verlässliches und freiwilliges Bildungs- und Betreuungsangebot. Je nach Bedarf und orientiert an den vor Ort vorhandenen Strukturen und dem gemeinsam entwickelten Konzept wird im „Pakt für den Nachmittag“ ein für die jeweilige Kommune passendes Angebot etabliert, das die ganztägige Betreuung stärker verzahnt. Eltern können zwischen mindestens zwei zeitlichen Modulen wählen, einem kürzeren, kostenfreien Platz von 7.30 bis 14:30 Uhr und einem längeren, kostenpflichtigen Betreuungsplatz bis 17:00 Uhr, auf Wunsch auch mit Ferienbetreuung. Das Betreuungsangebot kann auf die jeweiligen Betreuungsvereine wie z. B. auf den Verein „Kinderlobby“ übertragen werden. Somit kann die hervorragende Arbeit des Vereins fortgesetzt werden. Die entstehenden Kosten werden bis 14.30 Uhr durch das Land Hessen übernommen. Die Betreuung darüber hinaus  sowie ein gesundes Mittagessen werden durch Elternbeiträge und evtl. Zuschüsse der Gemeinde finanziert. Die Schulträger sorgen für entsprechende Räumlichkeiten wie Klassenräume, Cafeterien oder Mensen. Der CDU Gemeindeverband appelliert an die politisch Verantwortlichen und an die Schulgesamtkonferenz das Angebot der Landesregierung anzunehmen um einerseits die Betreuung der Grundschulkinder zukünftig sicherzustellen und andererseits den Gemeindehaushalt  finanziell zu entlasten. Zudem ist die Unterstützung der Eltern für die Einführung des „Pack für den Nachmittag“ wichtig,  so die CDU Vorsitzende abschließend."

Veranstaltungen

Mi 20.09 16:30-
Umweltausschuss Nidderau
Do 21.09 18:00-
Infoabend „Vorsorge“
Sa 23.09 11:00-14:00
Oktoberfest in der Struwwelpeterschule
Sa 23.09 14:00-16:30
Herbstflohmarkt der Awo
Sa 23.09 14:00-16:30
Herbstflohmarkt der Awo
Sa 23.09 15:00-18:00
Ikebana-Workshop
Sa 23.09 19:30-
Jubiläumskonzert Sängervereinigung Windecken
So 24.09 11:00-
Kürbisfest
Di 26.09 15:00-
Sitzung Seniorenbeirat
Fr 29.09 20:00-
Gospelfestival
Sa 30.09 15:00-18:00
Vorspieltag der Musikschule
So 01.10 13:30-
Erntedankfest OGV Eichen
Di 03.10 09:00-
Rundwege-Einweihung
Sa 07.10 12:00-
Schwarzbierfest der CDU
So 08.10 15:00-
Herbstkonzert Kilianstädter Musikanten
Mo 09.10 18:30-
Arbeitskreises Stadtgeschichte
So 15.10 14:00-18:00
Museum und Café offen zum Herbstmarkt

Wetter Niederdorfelden

Aktuelle Nachrichten jetzt auch auf dem Handy...