Headerneu
Neuer Eltern-Kind-Kurs der Musikschule

Am 2. Februar - und dann immer mittwochs von 16.15 bis 17 Uhr - startet ein neuer Eltern-Kind-Kurs der Musikschule-Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden im Alten Rathaus Niederdorfelden.

Weiterlesen ...
Grüne danken Zach

Den Schutz von 36 Hektar Regenwald in Brasiliens Nationalpark Juruena im Namen von Matthias Zach überreichte die Grüne Kreistagsfraktion an den Kreisbeigeordneten des Main-Kinzig-Kreises.

Weiterlesen ...

Den Schutz von 36 Hektar Regenwald in Brasiliens Nationalpark Juruena im Namen von Matthias Zach überreichte die Grüne Kreistagsfraktion an den Kreisbeigeordneten des Main-Kinzig-Kreises.

Die Grünen berichten: "Für Zach fand kürzlich die letzte Kreistagssitzung seiner am 31. Januar 2018 endenden Amtszeit statt. Aus diesem Grund dankte die Grüne Fraktion Zach für die gute Zusammenarbeit. Ein Strauß Blumen und ein Zertifikat des WWF über den Schutz des Regenwaldgebietes übergab die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Ursule Conen an Zach. Gemeinsam hatte man sich im Anschluss an die Kreistagssitzung im Besprechungsraum der Fraktion zu einem kleinen Jahresabschluss getroffen: „Matthias ist ein Teamspieler - sei es im hauptamtlichen Kreisausschuss, sei es in der Koalition oder in unserer Fraktion. In dieser Zusammenarbeit hat er Ziele gesetzt, Ziele aufgenommen und gemeinsam umgesetzt. Dafür sagen wir Danke und sind uns sicher, dass er uns weiterhin als Kenner des Main-Kinzig-Kreises unterstützt“, so Conen. Sie überbrachte auch den Dank stellvertretend für den sich im Urlaub befindenden Fraktionsvorsitzenden Reiner Bousonville. Seit seinem Amtsantritt 2011 habe die Fraktion gemeinsam mit Zach eine „richtungsweisende und erfolgreiche Koalition gemeinsam mit SPD und den Freien Wählern“ gestaltet. „Wir konnten uns bei schwierigen Themen, beispielsweise im schulischen Bereich, immer auf die Hilfe und Rückendeckung von Matthias verlassen“, lobt Conen. Mit dem Zertifikat des WWF über den Schutz von 36 Hektar Regenwald unterstrich die Fraktion den Einsatz des Kreisbeigeordneten auch im Bereich des Tier- und Umweltschutzes. Abschließend bleibe nur der Wunsch, dass „die viele Ideen, Umsetzungen, Denkanstöße und Projekte auch nach dem 31. Januar weiter fortgeführt werden, damit die erfolgreiche Arbeit, die Matthias die letzten sechs Jahre im Main-Kinzig-Kreis getan hat, auch in der Zukunft Bestand hat. Er hat viele Bereiche des Kreises maßgeblich geprägt“, so Conen abschließend."

 

Wetter Niederdorfelden

Aktuelle Nachrichten jetzt auch auf dem Handy...