Headerneu
Heckenbrand greift auf Carport über

Polizei und Feuerwehr rückten am späten Donnerstagabend gegen 23.15 Uhr zu einem Heckenbrand in die Vettergasse in Niederdorfelden aus.

Weiterlesen ...
Frühlingsfest beim OGV

Der Obst- und Gartenbauverein Niederdorfelden lädt zu seinem traditionellen Frühlingsfest am Dienstag, 1. Mai, ein.

Weiterlesen ...
Geschichtliches von Dorfelle

Anlässlich des 1250-jährigen Ortsjubiläums von Nieder- und Oberdorfelden bietet die Nachbarschaftshilfe Niederdorfelden einen historischen Vortrag am Freitag, 4. Mai, um 20 Uhr im Mehrgenerationenraum der Kita am Lindenplatz an.

Weiterlesen ...

Das Konzert der Struwwelpeterkinder aus Niederdorfelden hatte schon ein besonderes Flair.

Die Schule berichtet: "Alles war wohl geordnet, obwohl es sich bei den Akteuren um Kinder der drei ersten Klassen und das Ensemble der Klassen drei und vier handelte. Eine Freude lag auf den Gesichtern, die sich nur mit Mühe beschreiben lässt. Das „Kunterbunte Konzert“ fand vor Angehörigen im Bürgerhaus Niederdorfelden statt und zeigte die Ergebnisse des „ZusammenspielMusik“ genannten Projektes, das gemeinsam mit der Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden, vertreten durch Kirsten Bleek und der Struwwelpeterschule, vertreten durch die Klassenlehrerinnen Felicitas Dommasch, Andrea Schultheis und Beatrix Semrau-Wolf gestaltet wurde. Nach der Begrüßung durch Musikschulleiter Christoph Möller moderierte Handpuppe Karlchen zusammen mit Andrea Schultheis das Konzert. Es folgten Lieder mit „bunten“ Texten. Begleitet durch verschiedenfarbige Tücher bei „Ich bin anders“, Boomwhackers beim „Boom-Rap“ zahlreichen weiteren Percussionsinstrumenten konnte jedes der Kinder als Teil der Gruppe doch seine Individualität behalten. Liedtexte als prima Möglichkeit, die deutsche Sprache zu erlernen oder zu festigen. Man hörte vom blaukarierten Känguru, von gestreiften und anderen Wesen. Die Liedtexte ließen manche Deutung über blaukariert, grüngestreift oder gelbgetupft zu, so daß auch die Erwachsenen etwas zum Nachdenken hatten.  Bereits im Instrumentalunterricht an der Musikschule sind Geigerin Marie, sie spielte begleitet von Kirsten Bleek „Himpelchen und Pimpelchen“ und Pianistin Josefine, die „River flows in you“ interpretierte. Das bunt gemischte Instrumentalensemble drei/vier wagte sich äußerst diszipliniert und selbst moderiert an „Segel im Wind“ und „Yellow Submarine“ der Beatles. Zum Abschluß dankte der Schulleiter der Struwwelpeterschule Harald Schramm sowohl Kirsten Bleek als auch den Klassenlehrerinnen, ohne deren großes Engagement die Konzerte nicht möglich wären. Die nächsten Veranstaltungen sind für Ende Mai mit dem Konzert der 2. Klassen und mit dem Ende August zur 250-Jahr-Feier von Nieder- und Oberdorfelden stattfindenden Musical „Rotasia“ vorgesehen.