Headerneu
Raben-Kugeln für Weihnachtsmarkt

 

Am 16. und 17. Dezember öffnet der Weihnachtsmarkt in Kilianstädten seine Pforten. Zum ersten Mal schmücken bunt bemalte Weihnachtsbaumkugeln der Kinder des Rabeneltern die Tannenbäume des Marktes.

Weiterlesen ...
Weihnachtsfeier der Turnkinder

 

Dieser Tage fand in der Nidderhalle Oberdorfelden die Weihnachtsfeier der Kinderturnabteilung des SV Oberdorfelden statt.

Weiterlesen ...
Nachwuchswehr übt Erste Hilfe

Eine Kurs in Erster Hilfe absolvierten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Kilianstädten.

Weiterlesen ...
„Morgen Findus wird`s was geben“

Am Mittwoch, 20. Dezember, Beginn 16 Uhr, gastiert das Wittener Kinder- und Jugendtheater mit „Morgen Findus wird`s was geben“, Theater für Kinder ab 3 Jahren, im Bürgertreff Kilianstädten (VVK € 7 / TK € 10).

Weiterlesen ...
Adventskaffee

Der Adventskaffee hat Tradition bei den Schönecker Vogelschützern und in diesem Jahr bescherte die Natur ein ganz besonderes Erlebnis.

Weiterlesen ...
Gymnastik- und Yogakurse

Gymnastik- und Yogakurse im Dreierpack bietet der SV Oberdorfelden an.

Weiterlesen ...
Kreiswerken liefern weiter Wasser

Die Kreiswerke Main-Kinzig werden weiterhin die Gemeinde Schöneck mit Wasser beliefern.

Weiterlesen ...

Der Adventskaffee hat Tradition bei den Schönecker Vogelschützern und in diesem Jahr bescherte die Natur ein ganz besonderes Erlebnis.

Der Verein berichtet: "„Ich kann mich gar nicht erinnern, dass wir an unserem Adventskaffee schon mal Schnee hatten“, sinnierte Helga Möller, die 1. Vorsitzende, bei der Begrüßung der Mitglieder, die wieder zahlreich den Weg zum Vereinshaus gefunden hatten. Richtig malerisch sah der Kilianstädter Wald aus mit seinen verschneiten Wegen und Bäumen. Nicht nur das trug zu einer ganz besonderen Stimmung bei, sondern auch das liebevoll weihnachtlich geschmückte Vereinshaus. Ein besonderes Highlight auf den Tischen waren die von Herbert Möller aus dicken Birkenholzästen angefertigten Kerzenhalter. Die Frauen des Vereins sorgten für den kulinarischen Genuss und beim Anblick der selbst gebackenen Kuchen lief so manchem sofort das Wasser im Mund zusammen. Bei Kerzenschein schmausten alle in gemütlicher Runde und es wurden Neuigkeiten aus dem Dorf- und Vereinsleben ausgetauscht. Durch die Fensterscheiben konnte man die Vögel auf dem Vereinsgelände beobachten, die sich ebenfalls an einem reichlich gedeckten Tisch bedienten. Für das Wohl der gefiederten Freunde zu sorgen, ist den Vogelschützern ein besonderes Anliegen und so hatte man ein paar Tage zuvor fetthaltiges Vogelfutter zubereitet, die Mischung in vorgefertigte Futterwaben eingefüllt und diese auf dem Vereinsgelände aufgehängt. Gerade jetzt im Winter, wo Vögel nicht mehr viel Nahrung in der freien Natur finden, nehmen sie die vom Menschen bereit gestellte Nahrung sehr gerne an. Am Kilianstädter Weihnachtsmarkt werden die Vogelschützer diese Futterwaben an ihrem Stand zu fairen Preisen zum Verkauf anbieten. Für den einen oder anderen sind sie vielleicht noch ein willkommenes Weihnachtsgeschenk. Nach dem Kaffeeklatsch gab Elke Gallant noch eine kleine Adventsgeschichte   in Frankfurter Mundart von Erich Fries zum Besten. „Die zwaa Unzertrennliche“, so lautet der Titel. Sie handelt von den berühmten Frankfurter „Quetschemännscher“, Figuren, zusammengesetzt aus getrockneten Zwetschen und Nüssen, die auf keinem Weihnachtsteller fehlen dürfen. Schnell verging die Zeit und schon bald hieß es, sich wieder auf den Heimweg zu begeben. Der Abschied fiel nicht allzu schwer, denn die Vogelschützer wollen sich spätestens wieder auf dem Kilianstädter Weihnachtsmarkt treffen und bei Glühwein und Waffeln miteinander plaudern."

 

Wetter Schöneck

Aktuelle Nachrichten jetzt auch auf dem Handy...